Home ZDS-Wissensportal Theorie & Praxis Checklisten für Linienkämpfer
Checklisten für Linienkämpfer Drucken

Zu einem guten Linienkämpfer gehört mehr als ein sicherer Umgang mit der Waffe.

Jede Linie besteht zu einem Großteil aus Schwert- und anderen Nahkämpfern und davon zu unterscheidenden Ger- und andere Distanzkämpfer. In der Regel gibt es darüber hinaus Kämpfer,  die die Funktion eines Unterkommandos ausüben. Zu guter Letzt gibt es noch das Gesamtkommando der Linie. Darüber hinaus gilt es jede Linie in Sektionen einzuteilen, die je nach Größe der Linie variieren oder teilweise sogar ersatzlos ausfallen können.

Es ist daher wichtig auf bestimmte essenzielle Dinge zu achten.

 

Für alle Kämpfer gilt:

Namen der Mitkämpfer und deren Fähigkeiten kennen.
Kommunizieren!
Standhalten und seine Aufgabe erfüllen.
Laut "Raus" rufen, wenn man aus der Linie tritt.
Auf Linienkommandanten und Unterkommando achten und deren Befehle weiterleiten.

 

Für Nahkämpfer gilt:

Nach rechts ausrichten und Abstände einhalten.
Zusammen bleiben und die Linie wahren (Abstand zum Nebenmann beachten).
Ruhig bleiben, überleben und Langwaffen schützen.
Auf Unterkommando achten, direkte Nachbarn beim Namen kennen, kommunizieren!
Laut "Raus" rufen, wenn man aus der Linie tritt.

 

Für Distanzkämpfer/Langwaffenkämpfer gilt:

Abstände einhalten, hinter der Linie aufstellen.
Ruhig bleiben und überleben.
Auf Linienkommandanten achten, Nachbarn beim Namen kennen, kommunizieren.
Flexibel bleiben und die Entscheidung suchen (Druck machen).
Laut "Raus" rufen, wenn man aus der Linie tritt.
Koordiniere deinen Nahkämpfer-Schutzwall eigenständig denn sie sind dein Schutz.

 

Für Läufer gilt:

Mitläufer kennen und wissen, was man von ihnen zu erwarten hat.
Bis zum "go" auf Linienkommandanten oder Unterkommando achten und ggf. Geduld bewahren.
Blick für den gesamten Kampf schärfen, bemerken, wo man am meisten schaden kann.
Flexibel bleiben und Entscheidungen suchen.

 

Für die Reserve gilt:

Ruhe bewahren und in der Nähe des Linienkommandanten bleiben.
Sobald man eine Funktion zugewiesen bekommen hat, entsprechend der Checkliste (Nahkämpfer, Läufer, etc.) verfahren.
Achte auf gegnerische Läufer.

 

Für Unterkommandos gilt:

Absprachen in der Sektion vor dem Kampf.
Kommandos ständig wiederholen und in die Sektion leiten, Überblick behalten, koordinieren.
Auf Linienkommandanten achten, Sektion beim Namen kennen, koordinieren und kommunizieren.
Laut "Raus" rufen, wenn man aus der Linie tritt, neues (Ersatz-)Unterkommando muss bereits vor Kampfbeginn feststehen.
Flexibel auf neue Lagen reagieren, Eigenständigkeit im Sinne des Gemeinwohls bewahren!

 

Für den Linienkommandanten gilt:

Absprachen vor dem Kampf mit allen Unterkommandos.
Alle Unterkommandos beim Namen kennen.
Reserve koordinieren. Sicherstellen, dass jeder weiß, was von ihm erwartet wird.
Laut und dominant sein, in der Schlacht wird nicht mehr diskutiert.
Nach der Schlacht kommunizieren und Meinungen einholen! Wie geht es deinen Kämpfern? Was war gut und was wurde falsch gemacht?
Loben und Kritisieren im richtigen Maß.
Initiative bewahren und taktisch denken, lernen und besser werden (merke dir, was (nicht) funktioniert).

 
Copyright © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Joomla templates free

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.

EU Cookie Directive Module Information